Archive for the 'Diabetes' Category

Vietnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaam

Freitag, September 3rd, 2010

Junge Junge Junge … (fast) alles gepackt, viel vorbereitet, bereits seit 4 Tagen im Urlaubsmodus. Was freue ich mich bereits. Kopiere gerade meine 4 GB Musik-Urlaubszusammenstellung auf den Stick (u always need music! it’s teh very important!).
Diabetes-Kram habe ich alles in doppelter Ausführung dabei, Ausweis, Teststreifen die einzeln verpackt sind und ganz wichtig: Insulin-Kühltasche (auch doppelt, aufgeteilt auf das Handgepäck, falls eines verloren geht).
Freue mich bereits wie sau. Updates dann hier unregelmäßig. 🙂

Tipp: Zuckerfreier Energydrink T400

Samstag, Juli 4th, 2009

Neulich war ich total baff, denn schon seit Monaten suche ich nach einem Energy-Drink für zwischendurch (und zum Mixen mit anderen Getränken 😉 ) der nicht als Zuckerbombe durchgeht. Früher trank ich gerne das Red Bull zuckerfrei. Leider ist das auf Dauer nur etwas teuer. Ich habe immer geschaut, aber nie eines der Billigderivate ohne Zucker entdecken können. Bis neulich, denn da entdeckte ich „T400 Energy Drink“. Kostet weit weniger als Red Bull. Leider gibt es das Zeug nur bei Marktkauf (zumindest bei uns), d.h. ich fahre dafür immer quer durch die Stadt. Aber sei es drum. Ich Sparfuchs. Geschmacklich ist das für mich eh alles eins. Von daher, zum Wohle!

Dive-Log #5 – Open Water Diver

Dienstag, Juni 30th, 2009

Letzten Sonntag haben wir es geschafft: unser 5. Freiwassertauchgang stand an und damit unser letzter Ausbildungslehrgang. Wie immer ging es am Kulkwitzer See Göhrenz Einstieg Florian los. Wir sind bei 16° und angenehmen 6 Meter Sicht 44 Minuten unter Wasser gewesen und haben etwas Navigation-Basics gemacht und Bäume und einige Fische gesehen. Außerdem einen großen Schwarm Silberkarpfen.
Blutzucker: rein mit 7,8 und 0,5 L Cola sowie 2 BE Energieriegel. Diesmal hatte ich ein gutes Frühstück und ausreichend dafür gespritzt. Danach bei 7,0 und schnell sinkend. Ich denke ich werde noch einiges zu tun haben, die richtige Ausgangslage und BE-Menge zu dosieren. 🙁 Wird aber sicher klappen. Daher schreibe ich das hier auch auf, damit ggf. andere Diabetiker auch davon profitieren können.
Bald geht es los nach Kroatien und ich freue mich auf spannende Erlebnisse unter Wasser. Heute aber erstmal wieder klettern. Zu wenig Zeit für alles. 😉

Dive-Log #4

Sonntag, Juni 21st, 2009

Gestern waren wir zum 4. Tauchgang im Kulki. Ausbildung. Meine neue Maske lief immer noch an, ich habe es danach nun mit Zahnpasta probiert. Mal schauen ob das hilft. Gesehen haben wir einen Hecht im Gras und ein paar kleinere Fische. Außerdem waren wir auf der großen Plattform und haben gleich noch die Koordinaten für den Cache GC1DWXR mitgenommen. Nach unseren Übungen sind wir gemütlich wieder an Land und freuen uns auf unseren letzten Ausbildungstauchgang ohne Übungen – sondern nur zum gucken.
Blutzucker war diesmal voll im Arsch: 300 Start plus Insulin plus BE machen 317 am Ende (hatte anderes Messgerät mit, bin gerade zu faul zum richtigem Umrechnen).
Jetzt mache ich Sonntag (war heute Vormittag noch arbeiten) – das hab ich mir verdient. Mahlzeit!

Dive-Log #2 und #3

Mittwoch, Juni 17th, 2009

Schnell nochmal nachgetragen: Tauchgang 2 und 3 (Ausbildung) am 13.6. und 14.6. im Kulki bei 16° und 18° Wassertemperatur ging es ab auf 9 Meter. Einen großen Fisch haben wir zwischen unseren Übungen gesehen und vorn im Seegras viele kleine Jungfische.
Thema Blutzucker: Tauchgang 2 habe ich mit 13,9 gestartet und vorm Start noch ca. 3 BE Müsliriegel eingelegt. Grundzeit 42 Minuten. BZ-Ende: 4,9.
Tauchgang 3: Bei 3,9 habe ich eine Flasche Cola gehabt (0,5 l, etwas mehr als 4 BE) und kam nach ca. 50 Minuten Grundzeit mit 6,9 raus (fallend).

Dive-Log #1 – Das erste Mal

Sonntag, Juni 7th, 2009

Heute waren wir zum ersten Mal im Freiwasser tauchen. Nachdem wir die Ausbildung im Pool und die Theorie erfoglreich abgeschloßen haben, schrieben wir heute morgen unsere Theorieprüfung an der Tauchbasis am Kulki (Tauchschule Florian). Wir haben beide problemlos bestanden (Anja 3 Fehler, ich 2) und sind direkt danach ab in den See. Hatte etwas Probleme mit dem Druckausgleich, wahrscheinlich wegen dem ersten Mal und weil ich mich gestern wohl etwas erkältet hab. 9 Meter, 29 Minuten – für das erste Mal in Ordnung.
Randnotiz zum Thema Tauchen und Diabetes: Start mit normalem BZ, dann 4 BE in Form von Müsli-Riegeln intus, sowie 1 Glas Cola. Ende Tauchgang bei 10,4 gewesen. Im Nachgang aber weiter hoch gegangen. Tauchgang selber ohne Probleme. Gegebenenfalls das nächstes Mal die Cola weglassen.

Diskussionen rund um Diabetes

Dienstag, August 7th, 2007

Very früh am Morgen hier die Links zu meiner Morgenlektüre. Das sind alles Forendiskussionen auf skyger.de und dropzone.com rund um Diabetes und Skydiving.

Diskussion bei skyger.de (deutsch)

Diabetes und Springen mit Pumpe – dropzone.com (eng)

Allgemeine Fragen und Berichte zum Springen mit Diabetes – dropzone.com (eng)

Nochmal allgemeine Fragen und Berichte zum Springen mit Diabetes- dropzone.com (eng)

Tierversuch: Wirkstoff-Cocktail bewahrt Mäuse vor Diabetes

Dienstag, Juli 31st, 2007

Tierversuch: Wirkstoff-Cocktail bewahrt Mäuse vor Diabetes
Zuckerkrankheit vom Typ I, einst auch Jugenddiabetes genannt, kann bei Versuchstieren mit einer Mixtur aus drei Medikamenten behandelt werden: Im Labor erholten sich die Blutwerte vom Versuchsmäusen, während ihre Leidensgenossen trotz Insulinbehandlung starben.

Erster Eintrag: Wie alles begann

Sonntag, Juli 15th, 2007

Der erste Eintrag im neuen Blog und die Geschichte wie alles begann…

Warum dieser Blog?

Einfach gesagt: Weil es noch keinen derartigen gibt.

Länger gesagt:
Im Juli 2007 (am 07.07.07!) bin ich zum ersten mal aus einem Flugzeug gesprungen (Tandemsprung) – seitdem lässt mich das Thema Fallschirmspringen nicht mehr los und hat mich fest in seinen Bann gezogen. Da ich auf der Suche nach Informationen über Fallschirmspringen und Diabetiker bzw. Erfahrungen mit Diabetes beim Skydiven war und feststellte, dass es hier nur wenige Infos gibt, hab ich mich dazu entschlossen einfach selber Infos zusammen zu tragen.

Der erste Sprung
Im folgenden ein Eintrag aus meinem anderem Blog.
(mehr …)