Archive for the 'verkackt' Category

Weisheit des Tages

Dienstag, November 20th, 2007

Der Haufen Mist fühlt sich warm und weich an. Er bleibt aber ein Haufen Mist.

verkackt 4

Dienstag, November 20th, 2007

Email an 100 Firmenmails, alle sichtbar:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Ihnen in diesem Anschreiben unser Projekt „BölkLAN“ vorstellen.
Bei der „BölkLAN“ handelt es sich um eine LAN-Party, die sich im Rheinland-Pfälzischen Raum, der leider immer weniger Partys dieser Art zu bieten hat, die sich mittlerweile etabliert hat. In diesem Jahr starten wir unsere vierte Auflage dieser Veranstaltung auf dem schönen Hunsrück.
Schauplatz ist wieder die Sporthalle in Morscheide bei xxxxx Mohrbach, in der wir als Veranstalter Platz für mehr als 120 Gäste bieten. Nach jeweils ca. 90 Gästen auf den vorigen Events, hoffen wir in diesem Jahr mehr als 100 „User“ begrüßen zu dürfen.
Dabei versuchen wir, uns und unseren Gästen möglichst viel Spaß zu bereiten!
Da eine solche Veranstaltung in diesem Maße nicht ohne die Unterstützung von Partnern wie Ihnen möglich sein wird, möchten wir höflichst Anfragen, ob Ihrerseits Interesse an einem Sponsoring unserer „BölkLAN“ IV“ besteht.
Gerne können Sie sich einen Überblick über unsere Veranstaltung auf unserer Homepage unter www.„BölkLAN“ .de verschaffen oder auch weitere Informationen sowie Bilder voriger Veranstaltungen bei uns anfordern à xxx@wäb.de
Bei Interesse einer Zusammenarbeit würden wir unsere Werbemöglichkeiten mit Ihnen individuell absprechen.

Über eine Zusage würden wir uns sehr freuen.

Antwort:

Herr XXX,

sollten Sie zu unser aller Bedauern vorhaben weitere Emails durch das Internet zu versenden, tun Sie uns allen den Gefallen und schicken Sie NIEMALS Emails an hunderte Emailadressen gleichzeitig die auch noch von allen eingesehen werden können.

Und für ihr Vorhaben Sponsoren für eine 100-Mann-LAN zu finden, wünschen wir Ihnen viel Erfolg. Vielleicht ist die Erfolgsquote höher, wenn ihr Anschreiben personalisiert ist, nicht mehr so lustlos wie Ihr jüngstes Mailing scheint und für einen potentiellen Werbepartner mehr Möglichkeiten bietet als 100 etwaige Kunden zu bewerben.

Mit den besten Grüßen zum Sonntag Abend,

Ihr ZENSIERT

Und ich sage ja, wenn man es gut meint wird man mit Ignoranz bestraft:

Hallo,

vielen Dank für Ihre zügige Antwort.
Vielleicht können wir Sie beim nächsten mal
als Sponsor unserer Veranstaltung begrüßen!

Ich möchte Sie dennoch bitten, uns eventuell
ein kleines Paket mit Postern etc. zur verschönerung
unserer Halle zur Verfügung zu stellen, falls dies möglich wäre.
Darüber würden wir uns auch schon freuen.
Vielleicht könnten Sie mir bescheid geben, falls dies möglich wäre.

MfG
XXX

Sicher doch…

Anmerkung: Rechtschreibung wie im Original

verkackt 5

Dienstag, November 20th, 2007

Frage zum Artikel… Maildialog:

Käufer:

Hallo ZENSIERT,7? ist das nicht ein bißchen zu vill porto?

Verkäufer:

Nein.

Käufer:

Hallo ZENSIERT,

klasse antwort????

– mastertank23

Verkäufer:

Gibts bei solchen Fragen sogar ohne Aufpreis!

Anmerkung: Rechtschreibung wie im Original

verkackt 6

Dienstag, November 20th, 2007

*Hallo ZENSIERT,*

habensi das packet schon geschigt??
WAIL ICH DAS DRIGENT PRAUCHE.

– michelea9730

Das Paket ist, wie ich Ihnen schon schrieb, seit gestern unterwegs
mit der DHL.

MfG
ZENSIERT

das pacet ist hoite angecommen aber is falch ich habe es falch bestelt
esegall

Anmerkung: Rechtschreibung wie im Original

verkackt 9

Dienstag, November 20th, 2007

Mail (mindestens die dritte):

Sehr geehrter Herr ZENSIERT,

mit diesem Anschreiben möchte sich das Projekt „ALBERN-Gaming“ offiziell
um Sponsoring bzw. Kooperation bei Ihnen bewerben.
Dieses Anschreiben wurde speziell für Ihr Unternehmen konzipiert und ist
damit kein Standard Anschreiben,wie Sie es täglich
mehrfach erhalten.[!! HAMMER !!]In den nächsten 3-4 Absätzen möchten wir nun unser
Projekt vorstellen und Ihnen eine kleineÜbersicht unserer
Erfolge sowie unserer Clanmappe geben.

Anfang 2006 wurde das Projekt „ALBERN-Gaming“ von mir ins Leben gerufen.
Das Projekt verfolgt die Ziele jungen und hoffnungsvollen
Talenten, die Möglichkeit zu bieten sich in einem sicheren Umfeld in der
Sportart „Electronical Sports“, kurz E-Sport weiter zu entwickeln.
Unser Konzept, sich auf eine Handvoll Spiele zur konzentrieren, getreu
dem Motto: „Lieber Qualität statt Quantität“, hat sich als Erfolg
bis jetzt herausgestellt. Während dieser Zeit, war ich Berater für die
Firma ALBERNER, welches ich in die EPS geführt habe. Aktuell bin ich
aktiver Berater von der Firma NOCHALBERNER.de, bei der ich beauftragt bin ein
Topteam aufzubauen und die Geschäftsführung in Sachen Esports berate.
Stellvertretend für unsere Erfolge, zähle ich nur 3 auf von insgesamt
mehr als 95. Auf der diesjährigen „Bördeln“ haben wir den 1 Platz in
Counter-Strike: Source belegt. Einen guten 2 Platz konnten wir auf der
Lanarena in Counter-Strike: Source belegen, wo wir nur von Aliengaming
geschlagen wurden. Der aber wohl beste Erfolg war bisher, das sich
unserCounter-Strike 1.6 Team für die WWCL Finals qualifizieren konnte
und einen
guten 4 Platze dort belegte.

Ein Sponsoring wird von den meisten Clans falsch verstanden, es ist ein
geben und nehmen für beide Parteien. Auch in diesem Punkt heben
wir uns von der Masse ab, da wir ein ausgereiftes System bieten, welches
unsere Gegenleistung darstellt. Bestimmt fragen Sie sich nun was wir von
Ihnen haben wollen. Dazu haben wir in unserer Clanmappe so genannte
„Sponsoren Levels“ definiert und was wir uns als Leistung von Ihnen
vorstellen
könnten. Wir haben folgende Levels ausgearbeitet: Supporter, Sponsor,
Team-Sponsor, Main- Sponsor, Head-Sponsor und Clan-Partner.
Natürlich dienen Sie nur zur Verahnschauung, damit Sie einen
Anhaltspunkt haben. Über Vorschläge Ihrerseits sind wir erfreut.

Vielen Dank das Sie sich die Zeit genommen haben,um sich unser
Anschreiben durch zu lesen. Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten
positiven Eindruck von unserem Projekt vermitteln und würde mich über
eine Antwort Ihrerseits freuen.

BLABLA

Antwort war ein Versuch etwas zu probieren, schnell registrierte ich UNENDLICHE DUMMHEIT:

Sehr geehrter Herr ZENSIERT,

vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe mir Ihre Mail durch gelesen und auch Ihren Kooperationsvertrag. In dem Kooperationvertrag fehlt da was vielleicht? [NEIN, man nennt es aus Spass „ENTWURF“]
Bis auf Webhosting kommt leider für uns nichts in Frage, alle anderen Dienstleistungen brauchen wir momentan ncht. Ich dachte mehr an einem Finanzielen Support
so um die 50-70? monatlich.
Gruß
Dirk

Sind wir per Du? Ausdruck? 6! Inhalt? 6! Grammatik? 6! Hirn? 0!

Meine resignierende Antwort:

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie meine Nachrichten aufmerksam.
Ein „finanzieller Support“ ist völlig außerhalb jeglicher Relationen. Vielleicht überdenken Sie an dieser Stelle Ihre Vorstellungen nochmal.


Anmerkung: Rechtschreibung wie im Original

verkackt 10

Dienstag, November 20th, 2007

Hallo Fr. ZENSIERT ,
ich bitte DRINGEND um Ihre Hilfe in diesem Fall, da mir wohl sonst nur der Gang zum Rechtsanwalt bleibt. Das ZENSIERT Callcenter kann mir nicht weiterhelfen, der Händler ist verschollen.
Deswegen komme ich wohl nicht drumherum Ihnen das alles noch einmal zu schildern:
Vor einem halben Jahr rief mich ein Mitarbeiter Ihrer Firma an und offerierte mir ein Angebot, eine zweite Karte, ZENSIERT Talk 24 Tarif und Handy für 1€ – 3 Monate kostenlos.
Ich nahm das Angebot dankend an, da ich zu der Zeit noch keine Festnetzflat hatte. Nun kam das Handy 2 ? Monate später mit der Karte hier an und ich schickte das unbenutzte Handy, die Karte und ALLE restlichen Unterlagen zurück an den ZENSIERT „TÜRA“ (TÜRA Ostfalica). ZUM GLÜCK habe ich HEUTE, 2 Monate NACHDEM ich die Sachen zurückgesendet habe die DHL Unterlagen noch, sonst könnte ich wohl NIE beweisen, dass ich diese Sachen retourniert habe.
Heute bekomme ich die Rechnung – ZENSIERT Talk 24 ist noch mit drauf und wurde VOLL berechnet. Ein netter Mitarbeiter des ZENSIERT Callcenster verwies mich an den Shop, da hätte ich das Teil schließlich gekauft, er könne nichts machen – nur eine Email an den Shop schreiben.
Meine 50 Anrufe beim Shop im Laufe des Tages lassen nur eine Möglichkeit zu: Den Shop gibt es nicht oder er wird nebenberuflich betrieben, da die HandyMailbox (50 Aufnahmen sind drauf (eine von mir) und die ist voll!!!) wie gesagt voll ist.
Rückruf habe ich keinen erhalten, werde ich auch nicht wenn 50 Messages auf der Mailbox sind. Da scheine ich nicht der einzige zu sein dem dieses UNGLÜCK passiert ist.
Nun zu meinem Anliegen:
WAS SOLL ICH NUN TUN? Der Anbieter wird sich nicht melden, nicht bei 50 Nachrichten auf der Mailbox.
Die Rechnung werde ich so in dieser Art und nicht bezahlen, wenn diese so abgebucht wird von meinem Konto werde ich diese sofort zurückbuchen lassen, nehme dabei gerne evtl. anfallende Kosten in Kauf, SO geht das nicht!
Erst ruft mich ein ZENSIERT Mitarbeiter an, dann bekomme ich von einem mir völlig fremden Shop die Sachen, dann wird dieses nicht gekündigt nachdem ich es retourniert habe – und KEINER, auch die Mitarbeiter des Callcenters, können / dürfen / wollen mir helfen.
Bitte melden Sie sich schnellstmöglich bei mir, meine Geduld ist nach 4 Stunden Telefonieren, aus der Kundenbetreuungshotline geworfen werden und Warteschleifen AUFGEBRAUCHT.
Ich hoffe Sie verstehen mein Ärgernis durch diese unverständliche Situation.
Eine Bitte noch:
Schauen Sie bitte nach ob mit meiner Talk24 Karte nach dem 17.9. telefoniert wurde, das ist das Datum wo lt. DHL Online Check das Paket bei der „TÜRA“ (TÜRA Ostfalica) eingegangen ist – ich befürchte das Schlimmste.
Sollte das so sein werde ich den Betreiber des TÜRA ZESNIERT Shops wegen Betrugs anzeigen.
Ich warte hier am Telefon auf Ihren Rückruf.
Mit freundlichen GrüßenZENSIERT ZENSIERT

verkackt

Donnerstag, November 15th, 2007

Man liest eine Studie eben so wie man so gern hätte.

Der Spiegel titelt heute:
Fast jeder zweite Wessi würde nie in den Osten ziehen
Und siehe da, die LVZ schreibt:
Jeder zweite Westdeutsche würde für guten Job in den Osten gehen

Komisch, denn beide beziehen sich auf die gleiche Studie.

verkackt 12

Sonntag, November 11th, 2007

Neulich vor der Tür, sah ich direkt vorm Lokal geparkt dieses Fahrzeug. Schlimm wenn man so einen schlimmen Fahrstil hat, dass man schon selber davon kotzen muss… MAHLZEIT!

Weisheit des Tages 2

Freitag, September 14th, 2007

„Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.“

Carl Gustav Jung
1875-1961 Schweizer Psychoanalytiker

verkackt 13

Freitag, September 14th, 2007

Sehr geehrter Hr. Becker,

in schweren Zeiten muss man ungewöhnliche Wege gehen, es tut mir schon fast
leid, dass ich mich nach den wenigen Wochen in denen wir unseren neuen
Kühlschrank haben (Sie erinnern sich bestimmt noch an die Eskapaden des
Kundendienstes vom letzten Mal) schon wieder melden muss.

Kurze Information:

Seitdem wir den neuen Kühlschrank von Ihnen bekommen haben ist unsere
Lebensmittelverderblichkeitsrate um den Faktor 100 gestiegen, d.h. im
Prinzip verderben 50% unserer Lebensmittel nach maximal ZWEI Tagen im
Kühlschrank. Nach dem Testen der Funktion desselbigen schien keine
Beeinträchtigung der Funktion gegeben und wir zweifelten schon an uns selber
ob wir unfähig seien Lebensmittel zu verwerten oder ob wir schlechter
Qualität aufgesessen sind.

Vor zwei Tagen erinnerte ich mich an das gute alte Vorurteil:

„Brennt nachts im Kühlschrank eigentlich das Licht“, und begann sofort
investigativ zu handeln und den Sensorschalter manuell zu betätigen. Leider
bleibt, wohl seitdem wir den Kühlschrank haben, das Licht IMMER an, egal ob
Tür auf oder zu.

Die dadurch entstehende Wärme heizt den rechten oberen Teil des Gehäuses so
dermaßen auf, dass ich dort mit einem Termometer eine Temperatur von fast
30°C gemessen habe, der in der obersten Etage verweilende Käse hatte eine
Temperatur von 24°C – WEIT entfernt von irgendeiner ununterbrochenen
Kühlkette für Lebensmittel!!!!!!!!!

Anscheinend nimmt die Odysee, die wir mit diesem Kühlschrank zu erleiden
haben, niemals ein Ende. Abgesehen von den IMMENSEN Stromkosten die dieser
Fehler wohl produziert haben mag geht es mir eher um die Gesundheit meiner
Familie und ich habe jegliches Vertrauen in Produkte der Firma ZENSUR
verloren.

Was wäre passiert wenn jemand von uns verdorbene Lebensmittel zu sich
genommen hätte? Zum Glück ist in ZENSUR gerade ein neues Krankenhaus mit
einer Salmonellen-Station eröffnet worden – anders kann ich da leider nicht
denken.

Es kann doch nicht sein Herr Becker, dass nach den paar Wochen in denen wir
das Gerät haben schon wieder keine vernünftige Kühlmöglichkeit für uns mehr
vorhanden ist. Ich habe auf eigene Initiative die Birne und die Abdeckung
entfernt – mir reicht es. Jetzt steht nachts immer eine Taschenlampe neben
dem Kühlschrank, hat aber auch den Vorteil, dass jetzt Nachts keiner mehr an
den Kühlschrank zum Essen geht. Ein manueller Diät Kühlschrank – wäre das
nicht eine ideale Marketingstrategie?

Ich habe ganz ehrlich keine Ahnung wie es um die Produktqualität der Firma
ZENSUR besteht Herr Becker, auch im Internet konnte ich keine
Informationen von ähnlich gefährdeten Kunden wir bei uns finden, deswegen
gehe ich auch nach den Ereignissen des letzten halben Jahres hier von einem
bedauerlichen Einzelfall aus.

Dass wir diesen Kühlschrank auf keinen Fall behalten möchten muss ich glaube
ich nicht extra erwähnen, wer weiß was durch die dauernde Erwärmung des
Kühlschrankchassis noch alles defekt ist oder in Mitleidenschaft gezogen
wurde. Das Eisfach auf jeden Fall ist VOLL mit Kondenseis, ist ja auch klar,
da die warme Luft nach oben steigt und sich dort im Eisfach manifestiert.

Gibt es vielleicht von der Firma ZENSUR eine andere Produktpalette, die
weder einreißt, noch Stromrechnung und Gesundheit gefährdet? Den
mittlerweile dritten Kühlschrank dieser Baureihe möchten wir nicht mehr
haben, falls der Hersteller auf einen 1:1 Tausch oder gar eine Reparatur des
Gerätes besteht werden wir uns woanders einen anderen Kühlschrank eines
anderen Herstellers kaufen.

Seien Sie froh, dass ich und nicht meine Frau, die jede Woche einkauft und
sich über verdorbene Lebensmittel ärgert, diesen Brief an sie geschrieben
habe und verzeihen Sie hier und da meine leider angebrachte Ironie.

Ich bitte um schnelle Reaktion.

Mit freundlichen Grüßen

ZENSUR ZENSUR
ZENSUR Kunde des Jahres

[Update] Wir bekommen jetzt einen neuen Kühlschrank, diesmal von der Firma
ZENSUR .

Auch verkackt? Einfach per Mail an post at verkackt.net oder über das Kontaktformular.