Archive for the 'verschiedenes' Category

Die Montag-Morgen Email des Monats

Montag, Dezember 3rd, 2007

Kam gerade per Email rein:

Auch Weihnachten geht mit der Zeit

Wie Weihnachten 2006 im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-man heissen!

Da X-mas 2007 quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens seit Oktober höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen – Verzeihung – seit Oktober ist es höchste Zeit, mit dem Weihnachts-Roll-Out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just-in-time vorzubereiten.

Hinweis:
Die Kick-Off-Veranstaltung (früher 1. Advent) für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 30. November 2007 statt. Daher wurde das offizielle Come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer ) abgehalten.

Erstmals haben wir ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine, in Workshops entwickelte To-do-Liste und einheitliche Job Descriptions erstellt wurden. Dadurch sollen klare Verantwortungs bereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum das Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren.

Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (formerly Knecht Ruprecht) die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen Private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren. Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units über das Internet angeboten werden.

Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via Conference Call virtuell informiert und die Core Competence vergeben. Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate Culture samt Identity zu entwickeln.

Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled. Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem Test Market als Pilotprojekt eine Hotline für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added Value für die Beschenkten zu erhöhen. Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling für jedes Private-Schenking-Center möglich.

Nachdem ein neues Literaturkonzept und das Layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release 2007.1) erstellt werden. Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende updating. Hochauflagige lowcost Giveaways dienen zudem als Teaser und flankierende Marketingmaßnahmen.

Ferner wurde durch intensives Brainstorming ein Konsens über das Mission Statement gefunden. Es lautet: „Let’s Keep the Candles Burning“ und ersetzt das bisherige „Frohe Weihnachten“.

X-man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des Corporate Redesign. Er akzeptierte aber letztendlich den progressiven Consulting-Ansatz, auch im Hinblick auf das Shareholder Value, und würdigte das Know-how seiner Investor-Relation-Manager.

In diesem Sinne:

Let’s Keep the Candles Burning.

Leitfäden des Bundesverbands für digitale Wirtschaft

Donnerstag, Juni 21st, 2007

Der Bundesverband für digitale Wirtschaft hat einige Leitfäden veröffentlicht die vielleicht für den ein oder anderen interessant sind, zum Beispiel „Leitfaden E-Mail-Werbung für Online-Shops“ oder auch den „Leitfaden Rechtsfallen für Online-Shops“ oder eine Marketing Broschüre. Ansehen – kostet nix.

Die BVDW-Leitfäden werden von den Fachgremien im Verband entwickelt und geben praxisnahe Hilfestellung und Orientierung bei den komplexen Themen der Digitalen Wirtschaft.

Schreibt die Webseite zu Ihren Leitfäden. Auf den ersten Blick lesenswert, hab nur gerade – wie immer – keine Zeit dazu.

Selber lesen:
http://www.bvdw.org/wissenspool/leitfaeden.html

Belgien-Bier-Test

Freitag, Juni 15th, 2007

Wurst oder Bier? Das ist hier die Frage!

Herzlich Willkommen zum großem kumbula-Belgien-Bier-Test!

Anlässlich meines kürzlichen Belgien-Besuches mit Anja, haben wir natürlich keine Kosten und Mühen gescheut um den technisch höchst anspruchsvollen und mit modernsten Mitteln ausgeführten Bier-Test zu vollziehen.

Bewertet wurde völlig subjektiv von Anja und mir nach folgenden Kriterien:

  • Aussehen des Getränkes
  • Aufmachung der Packung (Dose/ Flasche)
  • Geschmackspunkte
  • Geschmacksnote
  • Gesamtwertung

Dabei gibt es maximal 5 Punkte in einer Kategorie, 1 – schlecht bis 5 – sehr gut.

Den ganzen Test – mit Bildern – findet ihr im Klapptext.
(mehr …)

Ein paar wahre Studentenbegebenheiten

Sonntag, August 6th, 2006

Sprüche aus dem Hörsaal

Eine Studentin im Hörsaal fragt den Prof:
„Warum brummt der Trafo da vorn eigentlich so??“
Prof. „Wenn Sie 50 Perioden in der Sekunde haetten,
dann würden Sie auch brummen!“
(Elektrotechnik, FH Kempten)

„Dass Frauen keine Physik machen, liegt doch nicht
daran, dass sie nicht praktisch veranlagt sind – denn
kochen und putzen – das tun sie ja!“
(Mathematik, Uni Osnabrueck)

„Ihre Argumente sind so schwammig wie Ihr Busen.“
(Jura, Prof. zu einer Studentin, Uni Bochum)
(mehr …)

Brennendes Hamstergeschoss

Sonntag, August 6th, 2006

Brennendes Hamstergeschoss – Tatsachenbericht aus der LA Times

Im Nachhinein gesehen war der grosse Fehler das Streichholz anzuzuenden. Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen,“ hat Eric Tomaszewski amusierten Aerzten in der Abteilung fuer schwere Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzaehlt. Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom, waren nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung eingeliefert worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war.

„Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingefuehrt und dann Raggot, unseren
Hamster, hineinschluepfen lassen.“ erklaerte er. „Wie gewoehnlich hat Kikki
‚Armageddon‘ gerufen, das Zeichen dafuer, dass er genug hatte. Ich habe versucht
Raggot zurueckzuholen, aber er wollte nicht wieder rauskommen, also habe ich ein
Streichholz angezuendet und in das Rohr gespaeht, wobei ich gedacht habe das
Licht wuerde ihn anlocken.“
(mehr …)

Hier ist dein Schild!

Sonntag, August 6th, 2006

Doofe Leute sollten Schilder tragen müssen, auf denen steht: Ich bin doof!

Dann würde man sich nicht auf sie verlassen, oder? Du würdest sie nichts fragen. Es wäre wie “ tschuldigung, ich…äh, vergiss es. Hab das Schild nicht gesehen.“ Man wüsste zumindest, was auf einen zukommt.

So wie letzes Jahr, als ich mit meiner Familie mitten im Umzug stand.
Die ganze Wohnung voll mit Umzugskartons, der Lkw vor der Tür. Mein Nachbar kommt rüber und fragt: „Hey, du ziehst um?“ -„Nö. Wir packen nur ein- bis zweimal die Woche unsere Klamotten ein, um zu sehen, wieviel Kartons wir dafür brauchen. Hier ist dein Schild!“

Letzten Sommer war ich mit nem Freund angeln. Wir zogen sein Boot an Land und holten gerade unseren Fang aus dem Boot, als dieser Idiot von der Anlegestelle kam und fragte: „habt ihr all die Fische gefangen?“-„Nö. Wir haben sie überredet aufzugeben. Hier ist dein Schild!“

Letztens hatte ich nen Plattfuß. Ich also zur nächsten Tankstelle. Kommt einer auf mich zu, wirft nen Blick auf die Karre und fragt:“Reifen platt?“ Ich konnte einfach nicht widerstehen. -„Nö, ich fuhr gerade so rum, als sich die anderen drei plötzlich aufpumpten. Hier ist dein Schild!“
(mehr …)

Mircrosoft Java Virtual Machine deinstallieren

Sonntag, August 6th, 2006

Die M$-VM ist eine bekannte Sicherheitslücke im System… …daher ist das einer der ersten Schritte wenn ich ein System neu aufsetzte. Hier die Kurzanleitung.

start > ausführen

eingabe :
RunDLL32 advpack.dll, launchINFSection javaINFUnInstall

mit Ja bestätigen un Neustarten

in der registry

hkey_local_machine/software/microsoft/javaVM und
hkey_local_machine/software/microsoft/internet explorer/addvancedoption/java_vm löschen

löschen von :

%systemroot%\java ordner
java.pnf im Ordner %systemroot%\inf
jview.exe und wjview.exe in %systemroot%\system32

Neustart

sun java installieren

http://www.java.com/de/

Perfekter Tag

Sonntag, August 6th, 2006

Damit man endlich weiß wie der perfekte Tag aussieht.
Der perfekte Tag für meine Frau:
****************************************************
08.15 Mit Schmusen und Küssen geweckt werden
08.30 2 Kilogramm weniger als am Vortag wiegen
08.45 Frühstück im Bett mit frisch gepresstem Orangensaft und
Croissants, Geschenke öffnen, z.Bsp. teuren Schmuck vom aufmerksamen
Partner ausgewählt.
09.15 Heißes Bad mit Duftöl nehmen
10.00 Leichtes Workout im Fitnessclub mit hübschem, humorvollem
persönlichem Trainer
10.30 Gesichtspflege, Maniküre, Haare waschen, Kurpackung in den
Haaren einwirken lassen, fönen.
12.00 Mittagessen mit der besten Freundin in In-Lokal
12.45 Die Exfrau oder Exfreundin des Partners begaffen und
feststellen,dass sie 7 kg zugenommen hat.
01.00 Einkaufen mit Freunden, unbegrenzter Kreditrahmen.
03.00 Mittagsschlaf
04.00 Drei Dutzend Rosen, werden angeliefert mit einer Karte von einem
geheimen Bewunderer
(mehr …)

Chat-Log

Sonntag, August 6th, 2006

Frank1909: Hallo Süße. Wie siehst Du aus?
Barbie4U: Ich bin 1,77 groß, 27 Jahre alt und wiege 57 Kilo. Ich trage eine rote Seidenbluse, einen Minirock und hab Schuhe mit hohen Absätzen an. Wie siehst Du aus? Frank1909: Ich bin 39, 172cm groß und wiege nicht ganz 120kg. Ich trage eine Brille und habe einen Trainingsanzug an. Außerdem habe ich ein T-Shirt an, das ich bei Woolworth gekauft habe.
Barbie4U: Ich will Dich! Laß uns bumsen!
Frank1909: OK!
Barbie4U: Wir sind in meinem Schlafzimmer. Im Hintergrund spielt leise romantische Musik.. Auf dem Nachtisch brennt eine Kerze. Ich schau Dir in den Augen und lächle. Ich umarme und küsse dich auf den Mund. Meine Hände tasten sich nach unten und liebkosen Deine Männlichkeit.
Frank1909: Ich bekomme einen Schluckauf. Ich fang zu schwitzen.
Barbie4U: Ich zieh Dir langsam dein T-Shirt aus und küsse deine nackte Brust.
Frank1909: Ich fang an Deine Bluse zu öffnen. Meine Hände zittern.
Barbie4U: Ich stöhne leise.
(mehr …)

Half-Life 2, Steam und deutsches Recht

Sonntag, August 6th, 2006

Wie der Titel schon sagt, soll es hier um den neuesten Shooter Half-Life 2 aus dem Hause Valve Entertainment gehen, ausnahmsweise nicht um die spielerischen Qualitäten oder den Mangel daran, sondern um verärgerte Kunden dank der mitgelieferten „Steam“-Software. Bei meinen gelegentlichen Ausflügen zum Online-Magazin Telepolis fiel mir vor kurzem folgender Artikel ins Auge, der mich etwas stutzig machte, was diesen von vielen Spielern lang erwarteten Shooter angeht.
(mehr …)