Ventrilo-Server unter Linux

TOP 

Dieses Howto beschreibt Schritt für Schritt die Einrichtung und Inbetriebnahme eines Ventrilo-Servers unter Linux. Hierzu ist selbstverständlich ein Zugang per Konsole notwendig. Dieser Artikel beschreibt die schnelle und sichere Variante.
Dieses Howto umfasst:

  • Installation / Konfiguration eines Ventrilo-Servers unter Linux
  • Ventrilo-Voice-Server starten
  • Als erstes legen wir einen neuen Nutzer an:

    useradd ventrilo

    Und versorgen ihn mit einem Home-Verzeichnis und den passenden Rechten:

    mkdir /home/ventrilo

    chown -R ventrilo /home/ventrilo

    Jetzt wechseln wir auf den User „ventrilo“:

    su ventrilo

    Und ins Home-Verzeichnis:

    cd /home/ventrilo

    Die aktuelle Linux-Server-Version (oder die kostenfreie Version 2.1.2) gibt es irgendwo im Netz, oder hier auf videofront.net.
    Mit dem wget-Befehl holen wir die aktuelle Version auf unseren Server und entpacken sie:

    wget zieladresse

    tar zxvpf [dateiname].tar.gz

    Starten des Servers:

    screen -A -m -d -S ventrilo ./ventrilo_srv

    (schickt den Prozess gleich in den Hintergrund)
    oder

    screen ./ventrilo_srv

    Konfiguration:
    Der Port für deinen server ist 3784 , du kannst diesen in der ventrilo_srv.ini verstellen.
    Dort kannst du auch den Servernamen, das Adminpasswort und einiges mehr ändern.

    Die Konfiguration sollte vor dem Server-Start erfolgen, oder dann ein Restart des Servers.

    2 comments to “Ventrilo-Server unter Linux”

    1. Comment by Manuel Sawalle:

      Hi,

      leider kann ich den Server nicht starten, ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:

      ERROR: ServerCreateStream(): bind failed for interface ‚0.0.0.0‘, errno = 98.

      Um Hilfe wäre ich sehr dankbar, ich google schon seit Stunden, kann aber nichts finden. Am besten per Mail, um hier nicht alles vollzuspamen.

      Vielen Dank!

    2. Comment by Manuel Sawalle:

      Ok, er läuft jetzt. Ich hab die IP und den Port in der .ini geändert. Leider kann man nicht auf den Server connecten. Es kommt aber auch keine Fehlermeldung mehr. Die Ports sind auch alle offen… :-/

    Leave a Reply