Wie nehme ich ein Video in einem Spiel auf? (Grundlagen)

TOP 

Ingame-Videos schnell selber gemacht.
Einige Leute möchten gerne selber einmal ein Video aufnehmen. Das muss nicht zwingend in Battlefield 1942 sein, das kann in quasi jedem Game gemacht werden. Und recht einfach ist es außerdem zu machen. Wie, dass will ich euch hier erläutern. Das Capturen (einfangen) kann grundsätzlich auf 2 Arten realisiert werden (bei Spielen die nicht sowieso eine eigene Demo-Funktion haben):
1. der komplette Video-output des Rechners wird mit externer Hardware mitgeschnitten oder
2. per Software und Real-Time-Speicherung auf dem Rechner


1. habe ich noch nie gemacht, da ich dazu leider nicht die technischen Möglichkeiten habe. Dazu benötigt man am besten einen DV-Camcorder. Über den wird der Videooutput (aslo das was ihr auf dem Monitor seht) geschliffen und aufgezeichnet. Hinterher wird das Material wieder zum bearbeiten zurückgespielt. Der Vorteil dieser Variante ist eindeutig darin zu sehen, dass der Rechner auf dem gespielt wird keine zusätzlichen Ressourcen verbraucht werden (dazu gleich mehr). Der Nachteil, wie gesagt, dass man ein externes Gerät benötigt was recht viel Geld kostet

Die 2. Möglichkeit möchte ich euch ein wenig näher erläutern (denn so sind auch alle meiner Movies entstanden):
Über ein Programm wie z.B. „Fraps“ oder „GameCam“, welches im Hintergrund läuft (und per Hotkey aktiviert wird) können hier Videoszenen und Screenshots angefertigt werden.
Nun ist ein wenig Grundverständnis für Videos nötig: „ordinäre“ Videos die man überall im Netz herunterladen kann haben einen bestimmten Codec. Ein spezieller Algorithmus der Video- und Audiodaten optimiert und komprimiert. Ein wichtiger Fakt, denn Video-Daten im „Roh-Format“ sind extrem groß. Je kleiner ein Video durch einen Codec allerdings wird, desto länger muss dafür gerechnet werden. Ihr merkt worauf ich hinaus will? Richtig: Wenn ihr ein Spiel also gerade Spielt und auf „Aufnahme“ drückt, setzt mit einem Schlag eine enorme Belastung ein:
– die CPU muss zusätzlich Daten encoden
– die Festplatte muss diese Daten schreiben
– durch den Systembus wird erheblich mehr an Daten gesandt

Um diese Belastung „relativ“ klein zu halten, komprimiert Fraps zum Beispiel die Videos nur wenig. Dass heißt: abhängig von der Auflösung und von der Anzahl der Bilder pro Sekunde (FPS) werden eure gecaptureten Videos sehr groß. Außerdem setzt auch auf Hochleistungsrechnern ein Ruckeln im Spiel ein und die FPS sinken dramatisch ab. Daher sollte vorher überlegt werden in welcher Qualität das Video sein soll, und in welcher Qualität das Spiel.

Am besten ihr probiert damit ein wenig herum 😉

Leave a Reply