Vietnam – Tag 9 & 10 – Hoi An

TOP 

So, der 10. Tag unserer Reise neigt sich dem Ende. Ich bin mal wieder pappelsatt und voll. Gestern Mittag sind wir bequem mit dem Bus  in Hoi An angekommen. Wieder hat alles gut geklappt, das Hotel wo wir abgeladen wurden, hatte nette Zimmer in unserer Preisklasse (12 $ pro Nacht) und sogar einen Pool in dem wir heute auch mal waren.

Wir sind gestern dann durch die schoene Altstadt gelaufen und waren shoppen. Mehr Geschenke und Mitbringsel fuer zu Hause und fuer uns.  Die Stadt – eigentlich eher ein Dorf – ist wirklich total toll. Sehr kolonial und alt angehaucht, viele Stofflaeden (Schneidereien) und kleine Laeden, das ist hier Urlaub und Fischerdorfsflair pur. Wir moegen es sehr.

Den Spaetnachmittag waren wir dann bei einem uns empfohlenem Schneiderladen und Anja hat sich 3 Kleider rausgesucht und ich mir einen extrem schicken (!) Massanzug und ein dazu passendes Hemd. Die zugehoerige Seidenkrawatte haben wir uns dazu erfeilscht. *g* Und um das Paket komplett zu machen, sind wir danach zum Schumacher und Anja hat ein paar Massstiefel bestellt und ich 2 Paar Business-like Schuhe zum Anzug (schwarz und braun).

Heute waren wir auch in beiden Laeden und haben gecheckt ob alles passt. Ein paar kleine  Aenderungen gibt es noch bis morgen, aber Anzug und Schuhe sind verdammt geil (!) und Anjas Sachen sind super toll und extrem schick (!).

Heute Morgen wurden wir vom Hotel abgehohlt und waren vor der Kueste an den Cham Islands mit dem Boot von Rainbow Divers tauchen. Wir haben 2 Tauchgaenge gemacht und haben einige tolle Sachen gesehen, leider aber keine Grossfische. Aber dazu ist hier auch nicht das passende Gebiet gewesen. Ich bin zum ersten Mal mit einem Fisch zusammengestossen, ein Anemonenfisch (der von „Findet Nemo“), die sind so aggressiv und neugierig, das habe ich noch nie erlebt. Unseren Guide wollte er sogar ins Ohr knabbern. Total verrueckt. Wir bekommen noch ein paar Fotos und ich werde nach dem Urlaub auf jeden Fall noch ein paar Tipps aufschreiben hier (so wie zu jeder anderen Station auch). Danach gab es lecker Obst (frische Mango, mjam) und wir sind an einen fast einsamen Strand gefahren und hatten dort Lunch und haben danach in Haengematten gechillt. Total super gewesen!

Abendessen waren wir heute unten am Fluss und ich hatte einen tollen Fisch in Bananenblatt gegrillt mit Knoblauch und Lemongrass – beste Mahlzeit bisher hier gewesen. Lecker! Lecker! Lecker!

Jetzt geh ich Richtung Zimmer, morgen frueh gehts 5 Uhr los zur einer Ruinenstadt, wir haben die „Sunrise Tour“ gebucht um die Hitze des Tages zu vermeiden und nicht mit 100 anderen Touristen dort zu sein.

Wir geniessen die Tage hier in Hoi An sehr. Liebe Gruesse nach Hause. Bai Bai!

2 comments to “Vietnam – Tag 9 & 10 – Hoi An”

  1. Comment by Susanne+Wolfgang:

    Danke für die ausführlichen Beschreibungen und viele liebe Grüße S+W

  2. Comment by Juliane:

    Wow…die Anja hat tatsächlich neue Kleider. 😉 Ich freu mich schon so auf die Fotos und bin begeistert, wieviel ihr schon geschrieben habt.
    Habt mal noch viel Spaß ihr beiden, ich werd weiter eure Einträge verfolgen. Über Arbeit werde ich hier nichts berichten, schließlich ist ja Erholung angesagt.

    lg Juliane.

Leave a Reply